Jahresrückblick 2019 und ein Geschenk für dich

Montags-Impuls_ Jahresrückblick 2019

Das Jahr 2019 geht zu Ende, 2020 klopft an die Tür.

Mein Ritual zum Jahreswechsel

Wenn du letztes Jahr um diese Zeit bereits mitgelesen hast, weißt du, dass ich zum Jahresende die vergangenen 12 Monate Revue passieren lasse. In diesem Jahr habe ich bereits beim Basteln unseres Adventskalenders damit angefangen und Bilder von den schönsten Momenten des Jahres in die 24 Tütchen gepackt. Daraus entsteht ein kleines Fotoalbum. Denn das war einer meiner guten Vorsätze für 2019: Schöne Erinnerungsmomente mit der Familie und Freunden schaffen. Dieser Vorsatz hat sich erfüllt.

Das zeigt mir, dass es sich lohnt zumindest einmal im Jahr bewusst inne zu halten. Die Fülle der vergangenen 12 Monate zu spüren. Die „Höhen“ zu feiern und die „Tiefen“ rückblickend als „Lehrmeister“ zu würdigen. Ohne dieses Reflektieren würden mir kostbare Erkenntnisse fehlen, mit deren Hilfe ich das neue Jahr bewusster und stimmiger gestalten kann:
Wofür möchte ich meine kostbare Lebenszeit investieren?

Deine persönliche Jahresbilanz

Was mir diese Reflexion spielerisch erleichtert, ist ein „Fahrplan„, den ich gemeinsam mit Nicole von rothaupt design gestaltet habe. (Danke Nicole!) Du kannst dir den liebevoll (neu) gestalteten Fahrplan für deinen Jahresrückblick hier downloaden. Das ist mein kleines Geschenk für dich als Dankschön für deine Lesetreue. Dass ich heute meinen 162. Montags-Impuls schreibe, habe ich dir und allen anderen, die fleißig mitlesen, zu verdanken.

Zum Ausfüllen deiner Persönlichen Jahresbilanz gönne dir eine Mußestunde. Ich war dafür in meinem Lieblings-Café Sperling. Nimm‘ dir Zeit für dich und mache es dir gemütlich – je nach persönlichem Wohlempfinden mit deinem Lieblingsgetränk und deiner Lieblings-Playlist (Spotify Jahresrückblick 2019 / Werbung ohne Auftrag). Mir helfen auch immer Fotos der letzten 12 Monate, um Erinnerungen wach zu rufen.

Vielleicht hast du Lust den Jahresrückblick gemeinsam mit Freunden oder deiner Partnerin / deinem Partner auszufüllen. Du kannst den Link zum Download gern teilen. Sharing is caring!

Egal ob das Jahr 2019 in deinen Augen großartig, gut, naja oder auch richtig herausfordernd  war – es ist einzigartig. Lebenszeit, die sich nicht zurück drehen, doch „verwerten“ lässt. Alle Erfahrungen, die guten wie die schlechten – sind wertvoll, um diese bezaubernde Version von dir selbst hervorzulocken, die (sich) in dir (ver-)steckt.

Mein Jahresrückblick 2019: Wachstum erfordert Mut

Ich möchte auch in diesem Jahr ein paar Einblicke teilen und freue mich darauf von dir zu erfahren, was du oder dich in diesem Jahr bewegt ha(s)t.

Bei mir gab es zwei große „Brocken“, die gelöst wurden. Zum einen privat: Wir sind als Familie seit Oktober wieder in Dresden vereint – nach 2 Jahren, die mein Mann wöchentlich nach Düsseldorf gependelt ist. Nun ruckelt wir uns wieder im gemeinsamen Alltag ein.

Beruflich habe ich meine Redeangst vor Großgruppen überwunden. Nicht allein, sondern mithilfe einer sehr aufschlussreichen Coaching-Session beim Yoga Retreat. Ja, auch ich hole mir (unbedingt) Hilfe, wenn ich an meine Grenzen stoße. Diese zu überwinden hat mir zwei absolute Glückserlebnisse beschert: Die Moderation des TUN Konfestivals und der Purpose-Workshops mit jeweils 120 Talenten in einem Unternehmen, das sich mehr Sinnorientierung auf die Agenda geschrieben hat.

Wachstum zog sich als Motto durch mein Jahr 2019.

Mika ist seit April ein Kindergartenkind und fordert uns inmitten der Autonomiephase ordentlich heraus als Eltern „mit zu wachsen“.

Das Konnektiv62, das ich 2018 mitbegründet habe, hat sich in Dresden gut etabliert. Wir haben das erste Dresdner New Work MeetUp ins Leben gerufen und unseren Raum für unzählige Workshops, Improvisations-Kurse und auch eine Lesung für das Stadtluft Magazin geöffnet. Im September 2019 haben wir gleich doppelt Zuwachs bekommen: Anne unterstützt uns seitdem im Social Media Marketing (so wertvoll – Danke!) und unser erstes Konnektiv-Baby, Luise, erblickte das Licht der Welt und leistet uns jetzt häufiger Gesellschaft.

Das Thema Purpose und Sinn der Arbeit bewegt immer mehr Menschen. Das spüre ich zum einem im BerufungsCoaching, aber auch unter Coaches und Trainern, die sich dem Thema widmen wollen. Unsere PurposeCoaching Fortbildung im Februar 2020 war bereits 4 Monate vorher ausgebucht. Ich freue mich über diese Resonanz nach 8 Jahren Selbstständigkeit, auch weil ich die Zweifel beziehungsweise Ungeduld auf dem Weg gut kenne.

Mit dem beruflichen Wachstum war es Zeit für einen neuen Web-Auftritt. Mit meiner neuen Website kann ich mich wieder voll und ganz identifizieren. Danke Katy von mattgelb für die Umsetzung.

Bei allem, was in diesem Jahr entstanden ist … zwei Herzensthemen habe ich vorerst losgelassen: Mein zweites Buch muss noch etwas warten und auch mein Podcast ist weiterhin on hold. Wie immer eine Frage der Prioritäten: Etwas anderes war wichtiger!

Dafür war Zeit für ein Highlight in diesem Jahr: Drei Wochen Balkan-Tour im Camper durch Mazedonien, Albanien und Montenegro. Ein paar Eindrücke findest du auf meinem Instagram Account: @montagsimpulse). Wir sind schwer verliebt in dieses Fleckchen Erde. Dazu hatten wir endlich intensive Familienzeit.

Besonders wichtig war mir in diesem Jahr das Thema Nachhaltigkeit. Mein größter Schritt auf dem Weg zu einem nachhaltigeren Leben war mein autofreier Monat Mai. Danach habe ich mit Leichtigkeit mein Auto verkauft. Obwohl ich seit 20 Jahren immer ein eigenes Auto hatte, bis heute vermisse ich es nicht.

 

2019 war intensiv und das erste Quartal 2020 ist schon jetzt voll gefüllt. Daher gönne ich mir eine wohlverdiente Pause zum Regenerieren und verabschiede mich für 2 Wochen.
Am 6. Januar geht’s wieder los!

Ich wünsche dir viel Freude mit deiner persönlichen Jahresbilanz sowie ein Weihnachtsfest und einen Jahresausklang ganz in deinem Sinne. Dass du beides gesund und in Frieden mit deinen Liebsten genießen kannst,

Deine Katja

 

Visions-Workshop 2020

Gestalte dein Jahr 2020!

Zum Jahresauftakt lade ich dich ein, deine VisionsCollage für das Jahr 2020 im inspirierenden und kreativen Ambiente des Konnektiv62 in Dresden zu gestalten.

Eine VisionsCollage ist ein kreatives Werkzeug, um Klarheit über die eigenen Ziele zu erreichen und deine Motivation für die Umsetzung zu aktivieren. Dabei platzierst du intuitiv ausgewählte Bilder auf deiner Collage, die dich persönlich ansprechen und emotional bewegen.

Mehr erfahren …

Schreibe einen Kommentar