Wie du gute Gewohnheiten im Alltag aufbaust …

Montags-Impuls_ Gute Gewohnheiten

Willkommen zurück.
Ich freue mich sehr, dass wir gemeinsam in dieses wundervolle Jahr 2019 starten.

Gestalte dein Jahr 2019

Mögest du dieses Jahr deine Gesundheit pflegen, deine liebevollen Beziehungen vertiefen, gute Gewohnheiten aufbauen, die Freude in deinem Leben kultivieren, deine Stärken als wertvollen Beitrag zum Leben anderer nutzen, persönlich wachsen und dich selbst überraschen. Ich wünsche dir ein außergewöhnliches Jahr 2019.

Ich möchte heute mit dir drei Tools teilen, mit denen ich ins Jahr starte. Zwei davon haben sich in den letzten Jahren bereits bewährt. Dazu gibt es eine Neuentdeckung, die mir gerade massiv hilft, um neue gute Gewohnheiten in meinem Alltag aufzubauen.

Los geht’s …

VisionsCollage

Am 2. Januar habe ich mir die Zeit genommen und meine VisionsCollage für das neue Jahr gestaltet. Die Motive haben in mir eine riesige Vorfreude auf das Jahr 2019 geweckt. Ich bin schon jetzt total begeistert.

In diesem Gestaltungsprozess ist soviel Klarheit entstanden. Ich habe erkannt wieviel Fülle bereits in meinem Leben ist, auf was ich aufbauen kann, wofür ich meine Zeit und Energie im neuen Jahr einsetzen möchte und welche Herzenswünsche ich mir erfüllen will.

In diesem Jahr empfinde ich meine VisionsCollage als besonders kraftvoll. Dank dem Buch „Schön, dass es dich gibt.“ (Werbung*) von Laura Marina Seiler habe ich mir erlaubt, freier und größer zu träumen. Mich von den Begrenzungen meines Verstandes à la: „Wenn du DIES willst, dann kannst du DAS nicht haben …“ zu befreien. Von der Haltung „Alles ist möglich“ zu kommen.

„If you can dream it, you can do it“
(Walt Disney)

Nachdem ich bereits das 7. Jahr in Folge meine VisionsCollage gestalte, weiß ich aus Erfahrung, so oder noch viel besser wird es kommen. Dank dieser Klarheit und diesem Anker im Alltag, mit dem ich jeden Morgen meine Aufmerksamkeit auf das richte, was ich wirklich will und mich frage, welchen kleinen Schritt kann ich heute in die gewünschte Richtung dafür tun. Welche guten Gewohnheiten bringen dieses Resultat in mein Leben?

Brief an dich selbst

Was mich absolut „geflasht“ hat, war, meinen Brief an mich selbst am 1. Januar 2019 zu lesen. Den Brief hatte ich vor einem Jahr über FutureMe an mich geschrieben. Nach meinem Jahresrückblick war mir schon bewusst, dass sich einiges im letzten Jahr getan hat. Doch zu lesen, wo ich vor einem Jahr auch emotional stand und wieviel sich in mir bewegt hat, war etwas Besonderes. Berührend und unfassbar bestärkend.

Eine Freundin und treue Leserin der Montags-Impulse hat mir in ihren Neujahrsgrüßen ebenfalls berichtet, wie wertvoll diese Zeilen für sie waren:
„Ich habe mich SOOO gefreut diesen Brief zu lesen. Es sind nicht alle Sachen davon in Erfüllung gegangen. Ein zwei Sachen – vielleicht 20% – sind nicht so gekommen, aber alles andere ist so schön. Ich möchte dir ganz herzlich Danke sagen für diese Inspiration und für das, was es mit mir macht, wenn ich die Zeilen noch einmal bewusst lese. Mit der VisionsCollage sehe ich zwar, was ich geschafft habe. Doch mit dem Brief ist das ein Stück mehr ins Herz gerückt und nochmal eine größere Freude das zu lesen, was man vor einem Jahr geschrieben hat. Das ist klasse und hat mir jetzt nochmal ein ganzes Stück weit die Augen geöffnet, was man alles erreichen kann, wenn man nicht aufgibt und immer an seine Ziele glaubt.“ 

Ich hoffe, dass ich dich überzeugen kann, dir die 15 – 30 Minuten Zeit zu nehmen als Investition in dein Jahr 2019. Du kannst diesen Brief auch handschriftlich schreiben und an einem Ort mit Vermerk im Kalender hinterlegen:

Schreibe auf wofür du dir schon heute – zu Beginn des Jahres – die Bestnote gibst:
Welche Wünsche und Träume hast du dir erfüllt?
Wie wird dein Leben aussehen?
Wer bist du geworden?

Dann erläutere konkret, was du getan, ausprobiert, gelernt oder auch losgelassen hast … welche guten Gewohnheiten du in dein Leben integriert hast … was dich zu dieser besten Version deines zukünftigen Selbst geführt hat.

In einem Jahr wirst du dir dankbar sein, dass du dir diese Zeit genommen hast.

Neuentdeckung: Das 6-Minuten-Tagebuch

Schon jetzt meine größte Bereicherung für das neue Jahr ist das 6-Minuten-Tagebuch (Werbung*). Meine Mama hat es mir zu Weihnachten geschenkt. Offen gestanden, kam ich in den letzten Wochen und Monaten nur selten zu meiner bevorzugten Morgenroutine: dem Schreiben der Morgenseiten. Am Abend bin ich oft neben unserem kleinen Lebenswunder eingeschlafen.

Mit dem 6-Minuten-Tagebuch nehme ich mir jeden Morgen 3 Minuten Zeit, um dankbar und mit einer positiven Absicht in den Tag zu starten. Jeden Abend reflektiere ich den Tag 3 Minuten und konzentriere mich auf die Fortschritte und was ich Gutes in die Welt gebracht habe. Bereits nach einer Woche zeigt dieses unscheinbare Buch Wirkung.

Es vereint die wesentlichen Erkenntnisse der positiven Psychologie. Mit einer einfachen Schreib-Routine trainiere ich täglich gute Denkweisen. Daraus entspringen Verhaltensweisen, die mir gut tun und mein Leben bereichern. Schritt für Schritt. Tag für Tag.

„Du wirst dein Leben niemals ändern,
solange du nicht etwas änderst, was du täglich tust.“
(John C. Maxwell)

Nicht ohne Grund habe ich alle meine Wünsche für dein Jahr 2019 aktiv formuliert.
Du gestaltest dein Leben selbst.

Ich wünsche dir einen gelungenen Auftakt für dein Jahr 2019,
Deine Katja

* Wenn du ein Buch über meine Links bestellst, erhalte ich eine kleine Provision für die Empfehlung – der Preis bleibt für dich gleich = Win-Win-Win.

 

Montags-Impuls_ HerzenswünscheGestalte dein Jahr 2019!

Zum Jahresauftakt lade ich dich ein, deine VisionsCollage für das Jahr 2019 im inspirierenden und kreativen Ambiente des Konnektiv62 zu gestalten.

17. Januar 2019, 18 – 21 Uhr, Dresden

Ticket buchen …

1 Kommentare

  1. Pingback: Hängenbleiben in der Auszeit. Zurück auf Los? | Montags-Impulse

Schreibe einen Kommentar