Talente entdecken: Was macht dich besonders?

Montags-Impuls_ Talente entdecke

Der Weg zur Berufung führt immer über die eigenen Talente: unsere natürlichen Begabungen, aus denen wir unsere besonderen Stärken und Fähigkeiten entwickeln. Darin liegt unser Geschenk, unser Mehrwert, unser Beitrag zum Leben anderer.

Theoretisch sollte jeder wissen, wo die eigenen Talente liegen.

Praktisch richten wir unsere Aufmerksamkeit viel zu oft auf unsere Defizite und das, was wir nicht können. Bereits in der Schule investieren wir mehr Zeit in Nachhilfe anstatt in die Förderung besonderer Talente.

Dabei sind es die Begabungen, die uns in die Wiege gelegt sind, auf denen unsere Berufung aufbaut.

Talente entdecken

Mithilfe der folgenden Fragen und Übungen kannst du deine natürlichen Begabungen und besonderen Fähigkeiten entdecken.

1. Was geht dir leicht von der Hand? Was kannst du, was du selbst nicht so besonders findest?

Erstelle eine Liste mit Dingen, die du gut kannst. Für die du öfter Wertschätzung und Anerkennung erfährst. Oder für die andere immer wieder auf dich zukommen. Schreibe alles auf, auch wenn es dir banal oder selbstverständlich erscheint.

2. Was hast du als Kind gern und oft gemacht? Was konntest du besonders gut?

Kinder haben eine natürliche Navigationshilfe für ihre Talente: Freude. Sie tun noch nicht das, wofür sie gelobt oder gut bezahlt werden, sondern anfangs vor allem das, was ihnen Spaß macht und ihr Interesse weckt. Betrachte alte Fotos oder unterhalte dich mit deinen Geschwistern, Eltern oder Kindheitsfreunden.

3. Was kannst du anderen beibringen?

In welchen Dingen bist du deinen Mitmenschen zwei, drei Schritte voraus? Was können andere von dir lernen? Erkenne dich für das an, was du besser kannst als andere. Das macht dich nicht zu einem besseren Menschen, sondern ist dein Beitrag für ein verbessertes Miteinander. Im Gegenzug wird es dir leichter fallen, andere für ihre Stärken wertzuschätzen, die du selbst bei dir als Schwächeakzeptierst.

4. Welche Qualität würde in deinem Umfeld fehlen, wenn du nicht da wärst? Was bewundern andere an dir?

Wenn es dir schwer fällt, deine eigenen Talente und besonderen Fähigkeiten zu erkennen, frage deine Familie, Freunde und Kollegen. Sie sehen oft Dinge, die wir ans uns selbst (noch) nicht wahrnehmen. Das ist der „blinde Fleck“ in deinem Selbstbild. Wir brauchen andere als Spiegel, um uns selbst zu erkennen.

5. Schreibe zwei Wochen lang ein Stärken-Tagebuch.

Reflektiere deinen Tag am Abend mit besonderen Blick auf das, was dir gut gelungen ist. Welche Talente und besonderen Fähigkeiten stecken dahinter?

In den Antworten auf diese Fragen „schlummern“ deine natürlichen Begabungen und besonderen Fähigkeiten. Sie sind die Währung deiner Berufung.

Wie (regelmäßig) nutzt du diese Begabungen und Fähigkeiten im Alltag?
Bei deiner Arbeit?
Beim Gestalten deines ganz eigenen Weges?

Überlege, wie du deine natürlichen Begabungen besser einsetzen könntest.
Welche Möglichkeiten es gibt, diese Fähigkeiten weiter zu entwickeln, z.B. über Weiterbildungen, neue Hobbys,

Mehr Zeit mit deinen Talenten und Stärken zu verbringen, wird dir mehr Energie, Freude und Zufriedenheit im Alltag schenken.

Ich wünsche dir in dieser Woche viel Freude beim Entdecken deiner Talente,

Katja

Schreibe einen Kommentar