Selbstvertrauen stärken. 21 gute Gründe …

Montags-Impuls_ Selbstvertrauen stärken

Am Freitag traf ich eine Freundin. Sie steht gerade vor dem Schritt in die Selbstständigkeit. In ihrem Urlaub hatte sie einen Moment, in dem sie sich selbst und dieses Vorhaben komplett in Frage gestellt hat.

Kennst du diese Momente?

Ich schon.
Mir ging es ähnlich vor meinem allerersten BerufungsCoaching. Ich zweifelte daran, ob ich dieser Herausforderung gewachsen bin.

Raus aus der Komfortzone

Wann immer wir unsere Komfortzone verlassen, haben wir schnell 1000 Gründe im Kopf, warum …

… unser Vorhaben zum Scheitern verurteilt ist.
… wir nicht gut genug sind.
… wir in unserer Komfortzone bleiben sollten.

Wir richten den Blick auf unsere vermeintlichen Fehler und Schwächen, unser Nichtwissen und Nichtkönnen. Dabei übersehen wir all die Aspekte, die dafür sprechen, dass es klappt.

Was spricht dafür?

In der Nacht vor meinem ersten BerufungsCoaching konnte ich nicht schlafen. Mich quälten mein innerer Kritiker und die Angst, dass ich das Coaching gegen die Wand fahre.

Irgendwann hatte ich dieses düstere Gedankenkarussell satt. Ich bin aufgestanden, habe mir einen Stift und ein Blatt Papier genommen und angefangen zu sammeln: Gute Gründe, warum ich der passende Coach für meine erste Klientin bin und diese Herausforderung meistern werde.

Am Anfang fiel mir diese Übung nicht leicht. Ich brauchte etwas Zeit, um die Negativspirale meiner Gedanken zu unterbrechen und in eine positive Richtung um zu lenken. Ich verordnete meinem inneren Kritiker Sendepause. Diese selbstzerstörerischen Gedanken waren wirklich das Letzte, was ich so kurz vor dem Coaching gebrauchen konnte. Stattdessen nahm ich die Haltung einer wohlwollenden und bestärkenden Freundin ein. Zu gern hätte ich meine Freunde zu Rate gezogen, doch mitten in der Nacht war ich auf mich selbst gestellt.

Also fing ich an, die guten Gründe aufzulisten. Mit der Zeit kamen immer mehr Punkte dazu,

  • Eigenschaften, die mich auszeichnen
  • Fähigkeiten, die ich mir angeeignet habe
  • Erfahrungen, an denen ich gewachsen bin
  • meine Motivation für diesen Weg

Punkt für Punkt habe ich mich wieder mit meiner Zuversicht und Stärke verbunden.

Als ich den 21. guten Grund auf die Liste geschrieben hatte, spürte ich wie ich innerlich ruhiger wurde. Danach konnte ich wieder einschlafen und die notwendige Kraft für die Herausforderung des kommenden Tages tanken.

Growth Mindset: 21 gute Gründe

Vor welcher Herausforderung stehst du gerade?
In welchen Situationen zweifelst du an dir selbst?
Wofür wünschst du dir mehr Selbstvertrauen?

Ob du dich gerade für einen neuen Job bewirbst oder ein herausforderndes Projekt angehst …
Ob du an deinen Qualitäten als Mutter bzw. Vater zweifelst oder an deiner Eignung für eine bestimmte Aufgabe …

… frage dich, welche guten Gründe dafür sprechen, dass du die beste Besetzung bist und du die Aufgabe meistern wirst.

Ich lade dich in dieser Woche ein, mindestens 21 gute Gründe DAFÜR zu sammeln.

Das ist alles andere als Lobhudelei.
Was du tust, ist, deine vorhandenen „Ressourcen“ und den Glauben an dich selbst zu aktivieren. Alles, was du bereits heute bist, weißt und kannst. Das ermöglicht es dir, die vor dir liegende Herausforderung in Angriff zu nehmen und an dieser Aufgabe zu wachsen – Schritt für Schritt 🙂

Ich wünsche dir eine bestärkende Woche,
Deine Katja

P.S. Ich freue mich, wenn du mich an deinen Erkenntnissen und Erfahrungen mit dieser Übung teilhaben lässt. Schreibe mir deine Gedanken gern auf Facebook, bei Instagram oder „unter uns“ als persönliche Nachricht.

Dein Motivationskick für den Wochenstart:

– immer montags in deiner Inbox.

Melde dich an und erhalte kurze, liebevoll anschubsende und wegbegleitende Email-Impulse von mir, mit denen du direkt loslegen und dein (Arbeits-)Leben – Schritt für Schritt – nach deinen Vorstellungen gestalten kannst.

… für mehr Freude und Sinn im (Job-)Alltag.

Los geht’s …

1 Kommentare

  1. Pingback: Warum du? Überzeugende Bewerbungen schreiben | Montags-Impulse

Schreibe einen Kommentar