Workation = Arbeit + Urlaub. Frei im Alltag fühlen

Montags-Impuls_ Workation

Im Urlaub arbeiten?
Im ersten Moment klingt das für dich vielleicht wenig verlockend.

Den Arbeitsplatz an einen Ort verlagern, wo andere Urlaub machen.
Das ist schon eher interessant.

Workation

Workation nennt sich das “New Work”-Modell, bei dem die Arbeit (work) mit auf Reisen (vacation) geht. Die Digitalisierung macht dieses ortsunabhängige Arbeiten möglich.

Digitale Nomad*innen machen sich den technologischen Fortschritt zunutze. Sie reisen mit dem Laptop im Gepäck und verdienen ihr Geld unterwegs als Freelancer*in oder Unternehmer*in im Internet. Sie verbinden das Arbeiten und Reisen dauerhaft oder zumindest für einen längeren Zeitraum miteinander. Dabei profitieren sie meist von den günstigeren Lebenshaltungskosten in anderen Ländern.

Neben diesem Lifestyle für Freigeister gibt es auch immer mehr organisierte Workations. Dort kommen Menschen zusammen, die konzentriert an ihren Projekten arbeiten und dabei gegenseitig vom Austausch sowie den Erfahrungen oder Kontakten der anderen profitieren. Nicht selten knüpfen sich neue Geschäftspartnerschaften.

Das gewohnte Umfeld zu verlassen und die Arbeit an einen inspirierenden Ort zu verlagern, öffnet das Denken und fördert unsere Kreativität. Morgens noch eine Runde am Strand spazieren, surfen oder Yoga in der Mittagspause, verbindet das Notwendige mit dem Angenehmen. Meist kommen dabei die besten Ideen.

„Out of the box“

Ebenfalls neue Perspektiven jenseits des Alltags bietet ein Kurztrip in potentielle Traumjobs. Neben dem Tapetenwechsel gewinnst du Einblicke in völlig andere Berufe – ob als Schreiner*in, Almhirt*in, Landschaftsgärtner*in, Hundeschlittenführer*in oder Winzer*in.

Sei es an einem anderen Ort oder in einem anderen Job, so ein “Arbeitsurlaub” kann eine gute Möglichkeit sein, um den Alltag zu entfliehen. Die Sinne weiten sich und häufig kehren wir mit neuen Perspektiven, Kontakten, Inspirationen und Erfahrungen an den heimischen Schreibtisch zurück.

Urlaubsfeeling im Alltag

„Frei im Alltag fühlen“ – das steht auf meiner diesjährigen VisionsCollage. Natürlich ist es nicht immer möglich, unseren Schreibtisch ans Meer zu verlagern. Doch wir können uns auch im Alltag bewusst „kleine Inseln” schaffen, um uns einen Moment Urlaubsfeeling einzuladen: z.B. die Mittagspause nach draußen in den Park verlagern oder das Home Office ins Lieblingscafé, eine Runde Yoga oder Spazierengehen vor der Arbeit oder früher Feierabend machen, um die Sonne zu genießen und die restlichen Emails am Abend beantworten …

Wie schaffst du dir in dieser Woche einen Moment Urlaubsfeeling im Alltag?

Ich wünsche dir, dass du das Notwendige mit dem Angenehmen verbinden kannst,
Deine Katja

 

Schreibe einen Kommentar