Das Leben ist bunt. Unangepasst denken.

Montags-Impuls_ Unangepasst denken

Im letzten Montags-Impuls habe ich dir 44 Fragen zur Arbeit gestellt.

Vielleicht fragst du dich beim Beantworten der Fragen …

Was ist richtig, was ist falsch?
Was ist besser, was ist schlechter?
Oder du richtest den Blick auf andere, dein Umfeld oder die Gesellschaft,
um EINE Antwort zu finden.

Alike = gleich

Im heutigen Montags-Impuls möchte ich den Kurzfilm Alike (8:02 min.) mit dir teilen, der mich sehr berührt.

Link zum Film

Dieser Film zeigt eine traurige Realität, die wissenschaftlich belegt ist:

Wir beginnen als Genies und enden als angepasste Lemminge

In einer Langzeitstudie wurde die Fähigkeit zum unangepassten Denken untersucht. Diese Fähigkeit gilt als Voraussetzung für Genialität und Kreativität. Es ist die Fähigkeit, nicht nur eine, sondern viele mögliche Antworten auf eine Frage zu sehen. Eine Frage auf unterschiedliche Art und Weise zu interpretieren. Nicht nur linear und eindimensional, sondern quer und vernetzt zu denken.

In der Studie wurden 1500 Testpersonen untersucht. Ab einer gewissen Punktzahl galt die Person als Genie im unangepassten Denken.

Wie viele der 1500 Testpersonen erreichten das Niveau eines Genies im unkonventionellen Denken?

Im Alter von 3 – 5 Jahren erreichen 98 Prozent das Level „genial“. (1968).

In der Langzeitstudie wurden die gleichen Kinder fünf Jahre später getestet.

Im Alter von 8 – 10 Jahren erreichen 32 Prozent das Level „genial“ (1973)

Man testete dieselben Kinder weitere fünf Jahre später.

Im Alter von 13 – 15 Jahren erreichen 10 Prozent das Level „genial“ (1978).

Man testete 200.000 Erwachsene nur zur Kontrolle.

Im Alter 25+ erreichen 2 Prozent das Level „genial“.
„Diese Studie zeigt zwei Dinge:

Erstens: Wir alle haben diese Fähigkeit.
Zweitens: Meistens verkümmert sie. Viel ist mit den Kindern passiert, als sie heranwuchsen. Aber eines der wichtigsten Dinge, davon bin ich überzeugt, sie wurden ausgebildet. Sie gingen 10 Jahre in die Schule wo man ihnen sagte, es gäbe nur EINE Antwort. Nicht, dass die Lehrer das so wollen, aber es passiert eben auf diese Weise. Es liegt im Selbstverständnis des Bildungssystems.“

(Sir Ken Robinsons, zitiert im Film Alphabet)
Beobachte dich einmal in deinem Alltag:

Erlaubst du dir DEINE eigenen Antworten auf die Fragen des Lebens zu finden?

„Das Leben ist so bunt, wie du dich traust es auszumalen.“
Unbekannt

 

Wie kannst du diesem Montag, deiner Woche, deinem Leben (wieder) mehr Farbe geben?

Ich wünsche dir eine farbenfrohe Woche,
Katja

 

Dein Motivationskick für den Wochenstart:

– immer montags in deiner Inbox.

Melde dich an und erhalte kurze, liebevoll anschubsende und wegbegleitende Email-Impulse von mir, mit denen du direkt loslegen und dein (Arbeits-)Leben – Schritt für Schritt – nach deinen Vorstellungen gestalten kannst.

… für mehr Freude und Sinn im (Job-)Alltag.

Los geht’s …