6 Denkhüte. Wie du bessere Lösungen durch neue Blickwinkel entdeckst

Montags-Impuls_ 6 Denkhüte

Ich bin immer wieder begeistert, wie viele wertvolle Tools ich im Rahmen meiner Coaching- und Trainerfortbildungen bereits kennengelernt habe. Diese helfen mir oft sowohl in meiner Arbeit als auch bei persönlichen Fragestellungen weiter.

Gewohnt und routiniert nehmen wir – in der Regel unbewusst – eine bestimmte Perspektive ein. Im Coaching bzw. ursprünglich Innovationsmanagement gibt es eine Kreativitätstechnik, die uns einlädt bewusst einmal andere Blickwinkel einzunehmen:

Die 6 Denkhüte

Die 6 Denkhüte von De Bono sind 6 verschiedene Rollen, die durch farbige Hüte mit entsprechenden Blickwinkeln repräsentiert werden:

  • Der weiße Hut repräsentiert das analytische Denken, Zahlen – Daten – Fakten. Die Haltung ist objektiv und vermeidet Bewertungen.
  • Der rote Hut ist verbunden mit dem emotionalen “Denken”, unseren Gefühlen, subjektiven, ggf. widersprüchlichen Empfindungen und Meinungen.
  • Der schwarze Hut versinnbildlicht das kritische Denken. Er berücksichtigt Skepsis, Einwände und Ängste mit Blick für die Risiken und den “worst case” (den schlimmsten Fall)
  • Der gelbe Hut steht im Gegensatz dazu für das optimistische Denken. Die positiven Argumente, Vorteile und Chancen werden dabei fokussiert.
  • Der grüne Hut repräsentiert unser kreatives, innovatives Denken. Dabei werden neue Ideen produziert.
  • Der blaue Hut steht für das ordnende, strukturierende und moderierende Denken sowie den Blick für das große Ganze (Big Picture).

Je nach Kontext, Situation und den Menschen, mit denen wir es zu tun haben, können wir unterschiedliche Rollen einnehmen.

Reflektiere einmal verschiedene Situationen aus der vergangenen Woche:
Welcher ist dein präferierter Hut?
In welchen Kontexten bzw. mit welchen Menschen wechselt du deinen Hut?

Neue Sicht gefällig?

Sei es eine komplexe Problemstellung, ein Verbesserungsbedarf oder eine Konfliktsituation im Team, ich lade dich ein, dich in verschiedene Sichtweisen hinein zu versetzen. Natürlich wollen wir mit unserem präferierten Blickwinkel starten, doch nicht immer führt uns dieser Gedankengang (allein) zur besten Lösung.

Ich selbst durfte einmal während meiner Trainerausbildung erfahren, wie es ist für mehrere Stunden den schwarzen Hut aufzuhaben. Konträr zu meinem Naturell ist weit untertrieben. Ich habe sofort schlechte Laune verspürt. Mich kostete es große Überwindung und Energie, Kritik zu üben oder auf sämtliche “Schwachstellen” und Risiken hinzuweisen. Doch ich durfte auch erfahren, dass meine Einwände zu einer weiteren Gedankenschleife im Team und in einigen Fällen auch zu einer besseren Lösung geführt haben.

Seitdem habe ich mehr Wertschätzung für Menschen, die sich bereitwillig und konstruktiv den schwarzen Hut aufsetzen. Ich selbst spüre dabei immer noch Unbehagen, doch traue mich immer häufiger das Risiko “nicht zu gefallen” einzugehen im Sinne der Sache.

Hutprobe

Probiere die 6 Denkhüte doch selbst einmal aus:

Setze dir einen Hut nach dem anderen auf. Am besten wechselst du dabei jeweils die Position im Raum und markierst diese in der entsprechenden Farbe. Bleibe voll und ganz in dem Blickwinkel für mindestens 3 Minuten. Je nachdem, wie vertraut dir der Hut ist, kann dir das leichter oder schwerer fallen. Schreibe deine Gedanke oder auch Fragen aus dieser Perspektive auf.

Mithilfe dieser Übung kannst du …

  • ein umfassenderes Bild gewinnen
  • deine Kreativität fördern und neue Ideen entwickeln
  • deinen Handlungsspielraum erweitern
  • bessere Entscheidungen treffen

Natürlich kann die 6-Hüte-Methode auch in Teams oder Gruppen als Diskussion oder Rollenspiel moderiert werden.

Ganz grundsätzlich hilft es zu verstehen, dass es nicht DIE richtige oder falsche Sichtweise gibt. Vielmehr geht es um ein integratives Denken, um die komplexen Herausforderungen unserer heutigen Zeit zu bewältigen.

In diesem Sinne wünsche ich dir die Wertschätzung für unterschiedliche Sichtweisen,
Katja

 

Deine Inspiration für den Wochenstart:

– immer montags in deiner Inbox.

Melde dich an und erhalte kurze, liebevoll anschubsende und wegbegleitende Email-Impulse von mir, mit denen du direkt loslegen und dein (Arbeits-)Leben – Schritt für Schritt – nach deinen Vorstellungen gestalten kannst.

… für mehr Freude und Sinn im (Job-)Alltag.

Los geht’s …

Schreibe einen Kommentar