Wie wir die Welt in Ordnung bringen …

Montags-Impuls_ Welt in Ordnung

Heute möchte ich eine kleine Geschichte mit dir teilen, die mich immer wieder berührt, wenn ich darüber stolpere:

Das Zeitungspuzzle

Ein Kind wollte zuhause spielen. Doch der Vater hatte keine Lust zum Spielen. Er wollte seine Tageszeitung lesen. Da kam ihm eine Idee.

In seiner Zeitung fand er eine große und detailreiche Abbildung der Welt mit allen Erdteilen und Meeren. Da der Vater wusste, dass das Kind sehr gern puzzelte, riss er die Abbildung aus der Zeitung und zerschnitt sie in kleine Teile. Damit sollte das Kind eine Weile beschäftigt sein, dachte sich der Vater: “Wenn du fertig bist, spiele ich mit dir.”

Das Kind machte sich sofort ans Werk. Der Vater konnte sich in Ruhe seiner Zeitung widmen. Doch schon nach wenigen Minuten kam das Kind mit dem fertigen Bild zurück. Der Vater blickte erstaunt von seiner Zeitung hoch. Nun war er neugierig. Wie war es möglich die vielen Puzzleteile in so kurzer Zeit an den richtigen Platz zu bringen?

“Das war einfach!” antwortete das Kind. „Auf der Rückseite des Blattes war ein Mensch abgebildet. Damit habe ich begonnen. Als der Mensch in Ordnung war, war es auch die Welt.“

Autor unbekannt

Mensch in Ordnung, Welt in Ordnung

Die Welt da draußen, spiegelt uns den Umgang mit uns selbst.

Sind wir in Frieden mit uns selbst? Oder sind wir uns selbst der größte Feind?
Gehen wir achtsam mit unseren Ressourcen um? Oder beuten wir uns aus?
Respektieren wir unsere eigenen Grenzen? Oder setzen wir uns darüber hinweg?
Begegnen wir Fremden mit Vertrauen? Oder Misstrauen?
Lösen wir unsere Konflikte mit Mitgefühl und Empathie? Oder gehen wir in den Flucht oder Kampf-Modus?

Wenn du die Welt verändern willst, so verändere dich selbst, dann wird sich auch die Welt dir gegenüber verändern. (Mahatma Gandhi) Klick um zu Tweeten

Ich wünsche dir, dass du etwas mehr Ordnung in deine kleine Welt bringen kannst,
Katja

Schreibe einen Kommentar